Für eine konsequente Energie- & Klimapolitik

Die Fakten zum Klimawandel sind klar, die Technologien sind da: Wenn wir den Anstieg des Meeresspiegels, die Übersäuerung der Meere, Extremwetter, Massen-Artensterben, die Bedrohung ganzer Ökosysteme und die Vernichtung der Lebensgrundlage von Millionen von Menschen abwenden möchten, müssen wir uns jetzt für eine 100 % erneuerbare und faire Energiezukunft entscheiden. Der WWF will eine Erwärmung der Erde von mehr als 1,5 Grad gegenüber vorindustriellen Temperaturen verhindern. Hierzu setzt er sich für die weltweite Reduktion der Treibhausgas-Emissionen auf Null ein und will das Energiesystem auf 100 Prozent erneuerbare Energien umstellen.

Energie- und Klimapolitik in Solothurn

Die Solothurnische Energie- und Klimapolitik ist seit den positiven Entscheiden zum Verfassungsartikel für erneuerbare Energien sowie einem Verbot der Elektroheizungen, für welche sich der WWF SO eingesetzt hatte, stark in Rückstand geraten und nicht Paris-kompatibel. Mit der Ablehnung des revidierten Energiegesetzes 2018 hat die Umsetzung der Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn 2014) Schiffbruch erlitten. Seither ist die Solothurnische Politik weitestgehend stehen geblieben und bedrohlich vom Zielkurs abgekommen. Insbesondere bei der Dekarbonisierung des Gebäudeparks ist der Kanton Solothurn mittlerweile das traurige Schlusslicht. In keinem anderen Kanton lagen laut dem letzten Reporting-Bericht die CO2-Emissionen im Gebäudebereich pro Kopf und Quadratmeter so hoch wie in Solothurn. Der Kanton heizt heute noch (Stand 2018) zu 81% fossil und die Sanierungsrate bleibt auf einem tiefen Niveau. Auch bei der Steigerung der lokalen Stromproduktion sind die Ziele in weiter Ferne, insbesondere aufgrund der ungenügenden Ausnützung des Solarpotenzials.

Es braucht nun dringend ambitionierte Strategien und eine neue Vorlage, um wieder auf Kurs zu kommen. 

Unser Engagement

Der WWF Solothurn bringt seine Ideen und Perspektiven in die kantonale Energie- und Klimapolitik ein. Dazu setzen wir uns bei Mitwirkungen, Begleitgruppen und Abstimmungen zu kantonalen Strategien und Gesetzen ein. Wir engagieren uns sowohl auf politischer Ebene, als auch mit fortschrittlichen Unternehmen und in der Gesellschaft, um die wichtigen Klimaziele und die Energiewende auch im Kanton Solothurn zu erreichen. 

Auf kantonaler Ebene engagieren wir uns für eine wirksame Weiterentwicklung des Energiekonzeptes des Kanton Solothurn im Sinne der Ziele von Paris und eine ambitionierte Ausarbeitung des vom Kantonsrat 2018 beschlossenen Klima-Massnahmenplans und wollen möglichst schnell eine ambitionierte, neue Vorlage auf Gesetzesebene anstossen. 

Zudem erstellt der WWF Solothurn 2022 erstmals ein Umwelt-Gemeinderating, welches auf Gemeinde-Ebene die Klima- und Energiepolitik beleuchtet und dort neue Anreize setzen und die Gemeinden unterstützen will. 

Als Jubiläumsprojekt lanciert der WWF Solothurn 2022 den "Föderpreis Klimaschutz", welcher ambitionierte Klimaschutz-Projekte und fortschrittliche Unternehmen unterstützt und auszeichnet. 

So kannst Du unsere Arbeit und Ziele unterstützen!

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print