WWF Solothurn Förderpreis Klimaschutz

Im Jahr 2021 feiert der WWF Solothurn sein 30-jähriges Bestehen. Als Jubiläumsprojekt wird ein Förderpreis für Unternehmen ausgeschrieben, der ein innovatives Projekt im Bereich Klimaschutz auszeichnet und das Engagement in diesem Bereich würdigt.

Mit der Unterzeichnung des Pariser Abkommens und der Energiestrategie 2050 hat sich die Schweiz verpflichtet, sich für mehr Klimaschutz, Energieeffizienz und einen schonenden Umgang mit Ressourcen einzusetzen. Mit dem «Förderpreis Klimaschutz WWF Solothurn » will der WWF Solothurn innovative Projekte unterstützen und dabei helfen, grosse Ideen umzusetzen und dadurch einen Beitrag zur Erreichung der Klima- und Energie-Ziele zu leisten. Der «Förderpreis Klimaschutz WWF Solothurn» fördert einerseits mittels monetärer Unterstützung, aber auch durch die positive Symbolik des Preises. Zusätzlich schafft der Förderpreis eine Plattform für Austausch und Vernetzung in den Bereichen Klimaschutz, erneuerbare Energien, Energieeffizienz und innovative Technologien.

Bewerbungskriterien

Der «Förderpreis Klimaschutz WWF Solothurn » richtet sich an Unternehmen und Organisationen mit Sitz im Kanton Solothurn, die durch ein konkretes Projekt oder einer zu lancierenden, jedoch klar ausgearbeiteten Projektidee dazu beitragen, den CO₂-Ausstoss zu senken, oder andere Beiträge zum Klimaschutz leisten.

Für eine Nominierung müssen folgende fünf Bewerbungskriterien erfüllt sein:

  1. KMU, Vereine, Organisationen oder Start-ups mit Sitz im Kanton Solothurn (Ausgeschlossen ist die Verwaltung)
  2. Tätig im den Bereichen Gebäude, Mobilität, Wohnen, Freizeit, Industrie- und Baubranche, Konsumgüter, Energie und weitere
  3. Konkretes, innovatives Projekt oder eine zu lancierende, jedoch klar ausgearbeitete Projektidee, welche Anwendungen, Produkte, Dienstleistung, Beratung, oder Energieoptimierung im eigenen Betrieb umfassen kann
  4. Relevanter Beitrag zum Klimaschutz / zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens und der Energiestrategie 2050
  5. Das Projekt muss mit den Grundsätzen des WWF vereinbar sein.

Preis

Für den Preis werden drei Projekte nominiert.

Das Gewinner-Projekt erhält ein Preisgeld von 10'000 CHF sowie das «Förderpreis Klimaschutz WWF Solothurn» Zertifikat, das für die eigene Kommunikation verwendet werden darf. Zusätzlich profitiert es von den Kommunikationskanälen des WWF Solothurns. Das Projekt wird auf der Webseite des WWF und im Magazin WWF Solothurns (5000 LeserInnen) publiziert.

Die zweit- und drittplatzierten Projekte erhalten jeweils ein Preisgeld von 2’500 CHF.

Anmeldeverfahren

Um an der Nominierung teilzunehmen, müssen bis spätestens zum 28. Februar 2022 folgende Dokumente eingereicht werden:

  • Projektbeschrieb: Detaillierte Vorstellung des Projekts oder der Projektidee, Umsetzung, Ziele und Impact.
  • Bewerbungsschreiben: Daraus muss ersichtlich sein, inwiefern das Projekt oder die Projektidee die oben genannten Bewerbungskriterien erfüllt.
  • Unternehmensprofil: Ein Beschrieb des Unternehmens/Organisation inklusive des Leitbilds (Mission & Vision).

Einreichen können Sie die Dokumente digital via Mail an klimapreisnoSpam@wwf-so.noSpamch

Ablauf Verleihung

Die drei nominierten Projekte werden während der Evaluierungsphase besucht, überprüft und über die diversen Kommunikationskanäle vorgestellt. Am Tag der Preisverleihung im Sommer 2022 haben alle drei FinalistInnen die Möglichkeit, sich und das Projekt kurz vorzustellen (Pitches à 5 min.). Anschliessend entscheidet sich eine breit abgestützte Jury für ein Gewinner-Projekt.

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print